[These 7] Klimaschutz - auch ein Handlungsfeld für die Diakonie?!

In der Klimakrise als der global größten Bedrohung des Jahrhunderts ist auch die Diakonie gefordert, konsequent klimaschädliche Treibhausgase einzusparen.

Hierzu gibt es viele Ansatzpunkte im Bereich Immobilien, Mobilität und Beschaffung. Durch ein nachhaltiges Wirtschaften trägt die Diakonie außerdem dazu bei, die Vernichtung von Arten und Lebensräumen zu stoppen und Menschenrechte weltweit zu schützen.
(Siehe auch > Leitbild Nachhaltigkeit der Diakonie Deutschland)

 

Was denken Sie dazu? Kommentieren Sie diese These und lassen Sie uns Ihre Meinung wissen!

 

Kommentare (8)

Kommentare können Sie nur abgeben, wenn Sie angemeldet sind.

Dr. Annett Herrmann

ID: 24 08.09.2020 15:00

@Johannes Bleck:
In Sachen Vernetzung des non-formalen Lernbereichs und Kompetenzen könnte diese Homepage von Interesse sein: https://bag-fwd.de/

JohannesBleck

ID: 26 08.09.2020 15:12

Vielen Dank, da schaue ich nochmal vertieft rein. Mein Ansinnen ging auch in die Richtung, die Stimmen der vielen jungen, engagierten (ehrenamtlichen) Menschen, welche uns (VCP) als Jugendverband tragen, mit "ins Boot zu holen" und sie selbst sprachfähig zu machen. Damit ist die BAG-FWD sicherlich eine super spannende Plattform mit guten Angeboten, nur sehe ich die Zielgruppe, welche ich ganz zentral im Sinn habe, dort nicht selbst verteten, sondern stärker als Profiteur möglicher Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen bedacht, oder irre ich mich!?

 Antworten anzeigen

Mirjam

ID: 22 18.06.2020 13:07

Nicht "nur" Klimaschutz, sondern Nachhaltigkeit / Nachhaltige Entwicklung zum Thema machen

Benjamin

ID: 21 14.05.2020 19:36

Der Klimawandel ist die zentrale Herausforderung der aktuelle Generation. Es ist heute absehbar, dass der Klimawandel das Leben signifikant verändern wird.
Wir haben eine Verantwortung zur Wahrung der Schöpfung, „Geliehen ist der Stern, auf dem wir leben“ betitelt die EKD sehr passend das Impulspapier zu dem Thema Agenda 2030 als Herausforderung für die Kirchen.
Daneben haben wir auch eine soziale Verantwortung. Es zeichnet sich heute bereits ab, dass die Schwächsten der Schwachen, insbesondere der globale Süden, am stärksten unter den Folgen des Klimawandels leiden werden. Konsequentes Handeln ist jetzt notwendig. Die Diakonie hat hierbei ein Vorbildsfunktion und eine besondere gesellschaftliche Verantwortung.

=> Klimaschutz ist ein zentrales Handlungsfeld der Diakonie.

JohannesBleck

ID: 23 08.09.2020 13:50

...und die gesellschaftliche Verantwortung realisiert sich nicht neben dem konkreten Handeln auch in einem Austausch und der Weiterentwicklung von Bildungsangeboten - perspektivisch und nachhaltig gedacht. Die Diakonie bietet aufgrund der ihr eigenen Vielfalt an Trägern, Werken und Verbänden das tolle Potential der manigfaltigen Vernetzung und Kompetenz aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Diese sollten gebündelt zusammengetragen und fruchtbar gemacht werden.

 Antworten anzeigen